Sommerpfarrbrief 2018

1
Faistenau / Hintersee
Sommer 2018
INHALT
Grußworte des Pfarrers 2
Diakonaler Dienst 2
Orgelprojekt 3
Erstkommunion & Dank 4
Kirchenrechnung 4
Firmung 5
Gestaltung und Helfer 5
Katholische Jugend 6
Pilgern und Ausschreibung 6
Katholische Jungschar 7
Bittgang Ebenau 7
Lange Nacht der Kirchen 8
Pfarrbrief
Neue Gruppe 9
Hintersee Kinderkreuzweg 10
Firmlinge, Maiandacht 11
Senioren und Kinder& Kirche 11
Taufen 11
Sterbefälle 11
Termine 12
2
Grußworte des Pfarrers
Liebe Mitchristen!
Liebe Pfarrgemeinden Hinter-
see und Faistenau.
Zunächst möchte ich euch alle
ganz herzlich begrüßen.
In den kommenden Wochen machen viele von
uns Urlaub. Der Urlaub steht also vor der Tür.
Urlaub ist eine Notwendigkeit und ein Segen,
wenn er recht genützt wird. Die Freizeit bietet
sich an der Sehnsucht Raum zu geben und ist
auch eine Chance die Gottesbeziehung zu ver-
tiefen. Wir sollten im Blick haben, dass man
diese Zeit gut nützt um ruhig zu werden und um
mit Gott zu reden oder zu ihm zu beten. Urlaub
sollte kein Stress sein, in gar keiner Weise. Die
Kinder freuen sich nach dem Schuljahr schon
auf die Sommerferien und ebenso die Erwach-
senen. Für viele von uns ist die Sommerzeit
ganz wichtig und das stimmt so. In diesem Zu-
sammenhang ist es interessant, dass Gott selber
sehr großen Wert auf Ruhe legt. In der Schöp-
fungsgeschichte liest man, dass die Scpfung
erst mit einem Ruhetag abgeschlossen ist: Und
so vollendete Gott am siebten Tag sein Werk,
das er gemacht hat, und ruhte am siebten Tag.
Und Gott segnete den siebten Tag und heiligte
ihn. (1. Mose 2, 2-3). Gott selber ruht sich aus.
Er we was für ihn gut ist. Das ist sicher ein
faszinierendes Gottesbild für uns. Jeder
Mensch braucht Zeiten der Ruhe und Entspan-
nung, Räume der Besinnung und der Neuorien-
tierung. Es gibt schon einige Leute die wegen
ihre Arbeit sagen Ich kann nicht Urlaub ma-
chen, ich kann nicht weg und ohne mich geht es
nicht.“ Aber jeder Mensch braucht diese Zeiten
ohne Pflichten und Sorgen, und jedem Men-
schen gibt Gott diese Ruhepausen. Vielleicht
hat Urlaub machen tatchlich auch ein biss-
chen etwas mit christlicher Demut und christli-
cher Gelassenheit zu tun: Wenn ich Gott ver-
traue und auch den Menschen um mich herum,
dann weiß ich eben: Es wird auch ohne mich
gehen. Ruht ein wenig aus.“(Mk 6,31). Ich
bin mir sicher, das sagt Jesus auch heute zu je-
dem von uns. Jeder von uns darf Erholung ha-
ben. In diesem Sinne nsche ich euch einen
guten und schönen Urlaub.
P. Clement Temba, MA, CSSP
Pfarrprovisor Faistenau u. Hintersee
Der diakonale Dienst
Im Urlaub, in den Ferien und in der Frei-
zeit, ob ein längerer Urlaub - ein paar Tage
oder oftmals nur ein paar Stunden, man-
che zieht es in die weite Welt und ans
Meer. Aber viele von uns zieht es in unsere
Berge und auf die Almen, sie haben eine
besondere Anziehungskraft. Unsere Berge
und Almen, so viel Erholsames und Hei-
lendes können sie uns geben. Als Abwechslung zur Hektik
des Alltags und als Ausgleich um wieder zu sich selber zu
finden! Unsere Berge und Almen sind zwar kein Allheil-
mittel, aber sie können eine Art naturgegebene Therapie-
sein. Wenn du über den Almboden gehst und vertraust
ihm deine Sorgen und Nöte an, geh mit leichtem Schritt,
er nimmt es auf, gib es ab. Die Natur, die Schöpfung Got-
tes, wo alles seinen Ursprung hat und wo wir uns hinbe-
wegen, dort darf alles Heilung finden! Ob ich allein, mit
dem Partner, der Familie oder mit Freunden unterwegs
bin und dann in tiefer Freundschaft mit Gleichgesinnten
in der Gemeinschaft eine Wortgottesfeier in Gebet und
Gesang die Botschaft Gottes in einer schlichten eindrucks-
vollen Weise unter einem Gipfelkreuz - Wegkreuz feiern
kann. Das sind tiefe und bleibende Erlebnisse. Die Berge
mit den Almen vermitteln eine Botschaft - (wie es der ver-
storbene Bischof Reinhold Stecher beschreibt). Sie
schweigen in einer lauten hektischen Welt. Sie fordern in
einer verweichlichten Welt und sie strahlen wenn es dun-
kel wird. Sie bringen uns Klarheit und Licht für das Leben
und sie wiederholen die Botschaft Gottes in einer schlich-
ten und eindrucksvollen Weise!
Sommerzeit und Herbstzeit nutzen wir diese Zeit auch,
trotz viel Arbeit zur Erholung. Wir brauchen sie als Aus-
gleich für Körper, Geist und Seele.
So wünsche ich allen einen schönen Sommer und Herbst
euer
Diakon Martin
3
Segnung der neuen
Kirchenorgel
Liebe Pfarrgemeinde!
Die neue Kirchenorgel - das
Jahrhundertprojekt der Pfarre
Faistenau ist fertig aufgebaut
und intoniert. Ich freue mich, mitteilen zu können, dass
alles nach unserer Planung verlaufen ist und wir die neue
Orgel am
Jakobitag, dem 25. Juli 2018
der Bestimmung übergeben können. An diesem Tag wird
um 09:00 Uhr die Orgel im Rahmen eines besonderen
Festgottesdienstes durch Weihbischof Hansjörg Hofer
gesegnet werden. Anschließend an den Festgottesdienst,
der vom Bläserensemble der Trachtenmusikkapelle, dem
Foast.Xong und natürlich vom Organisten Roman mit der
Orgel musikalisch gestaltet wird, kann der Restbestand
der alten Orgelpfeifen, sowie Orgelwein erworben wer-
den. Eine umfangreiche Festschrift ist beim Kirchenaus-
gang kostenlos erhältlich. Für die Pfarrbevölkerung wird
es möglich sein, die neue Orgel durch musikalische Vor-
führungen von Michaela Aigner von der Orgelkommissi-
on der Erzdiözese Salzburg zu genießen und Informatio-
nen aus erster Hand vom Orgelbaumeister Linder zu be-
kommen.
Aufbau der Orgel
Am 5. Juni wurde die Orgel geliefert - wir haben den Mit-
arbeitern der Fa. Linder einen netten Empfang bereitet.
An diesem und den nächsten beiden Tagen wurde die Or-
gel in der Pfarrkirche
aufgebaut. Auch wur-
den die Podeste auf
der Empore angefer-
tigt, die elektrischen
Anschlüsse, die Be-
leuchtung und weitere
Arbeiten durchge-
führt.
Ich möchte mich sehr
herzlich bei den frei-
willigen Helfern be-
danken - ohne diese
vielen freiwilligen Ar-
beitsstunden wäre es
nicht möglich gewe-
sen, alle Arbeiten
durchzuführen.
Zeitlicher Plan und Finanzen
Vor ca. 4 Jahren hat das Orgelkomitee für die Pfarre ei-
nen Finanz und Zeitplan für die Umsetzung des Kir-
chenorgelprojektes erstellt. Heute können alle stolz dar-
auf sein, dass es uns gelungen ist, sowohl den Zeitplan als
auch die vorgesehenen Kosten genau einzuhalten. Die
neue Kirchenorgel wird nach Abrechnung 202.000,- Euro
Netto + 20% MWST (= 242.400, Euro Brutto) kosten.
Das war auch unser Plan.
Dieser Betrag konnte durch Zuschüsse, Veranstaltungen
und eure Spenden komplett finanziert werden.
Hier eine Auflistung der wesentlichen Zuwendungen
nach Kategorien (gerundet) nach derzeitigem Stand:
Die Ausgaben (Porto, Repräsentationskosten, Festschrift,
…) konnten gering gehalten werden.
Die Gesamtabrechnung mit allen Details werden wir im
Weihnachtspfarrbrief darstellen.
Zusätzlich zur Orgelanschaffung mussten sich die Verant-
wortlichen noch um Geld für die sanierungsbedürftige
Empore kümmern und für die Wiederherstellung der Sta-
bilität tief in die Tasche greifen. Die Erzdiözese Salzburg
hat uns hier sehr geholfen - wir dürfen uns über einen
großzügigen Zuschuss freuen.
So ist es gelungen, das Projekt ohne weitere Belastungen
für die Pfarre abzuschließen.
Erneuerung Sitzmöglichkeiten
Die komplette Erneuerung der Empore (Lärchenboden,
Podeste, Geländer, Brüstung) erfordert auch das Anpas-
sen der Kirchenbänke und der Sessel auf der Empore. Der
Kirchenbesuch auf der Empore ist nun wieder möglich. In
der ersten Zeit können wir für Kirchenbesucher auf der
Empore provisorisch nur Sessel aufstellen. Aber wir
möchten eine passende Bestuhlung vom Tischler anferti-
gen lassen, die spätestens im Herbst aufgestellt werden
soll. Wir haben aus den Spenden und Zuschüssen noch
eine kleine Reserve, benötigen aber noch ein paar Tau-
send Euro, um auch das noch umsetzten zu können. Wir
freuen uns noch auf weitere Spenden auf das Spenden-
konto bis zum offiziellen Abschluss des Projekts Ende
Oktober 2018.
Orgelkonzerte
Wir möchten die Kirchenorgel in einer Konzertreihe prä-
sentieren. Die Konzerte sind, bei freiem Eintritt, als Dank
für die Großzügigkeit der Faistenauer Bevölkerung zu
verstehen. Folgende Termine sind geplant:
Samstag, 28. Juli 2018
Samstag, 4. August 2018
Samstag, 11. August 2018
Samstag, 18. August 2018
jeweils nach dem Abendgottesdienst um 20:00 Uhr.
Anschließend Ausschank am Dorfplatz.
für das Orgelkomitee
Matthias Klaushofer
Spendenkonto:
Pfarramt Faistenau
Spendenkonto Kirchenorgel,
IBAN: AT82 3501 6000 0006 5201
Raiffeisenbank Faistenau Hintersee
Private Spenden (Haussammlung …) 82.000,
Gemeinde Faistenau 60.000,
Rücklagen der Pfarre 30.000,
Land Salzburg (Tourismus) 20.000,
Spenden durch Vereine in Faistenau 19.000,
Veranstaltungen 9.000,
Raiffeisenbank Faistenau/Hintersee 5.000,
Internationale Salzburg Association 5.000,
Weitere Einnahmen durch Verkauf der alten Orgel-
pfeifen, Orgelwein, Kirchenkollekten …
4
Das Fest der Erstkommunion
Am Donnerstag, dem 10. Mai 2018 feierten wir in unserer schön geschmückten Kirche das Fest der Erst-
kommunion. 24 Kinder durften beim festlichen Gottesdienst zum 1. Mal Jesus im heiligen Brot empfan-
gen. Von vielen Tischmüttern und in der Schule wurden die Kinder darauf vorbereitet.
Das Thema der Erstkommunion lautete: Geborgen in Gottes Hand!
In der Heiligen Schrift wird oft von den Händen Jesu erzählt. Er heilt und legt sie den Menschen, beson-
ders den Kindern, segnend auf und so lässt er die ganze Liebe Gottes spürbar werden. Ja, wie in einer zärt-
lichen Hand sind wir geborgen bei Gott zu aller Zeit. Gott hält die ganze Welt in seiner Hand.
„Du, Gott, hältst deine Hand über mir. Von allen Seiten umgibst du mich.“ (Psalm 139)
Dank an Leitner Kathi!
Im Namen der Pfarre Faistenau danken wir Kathi Leitner für ihre wertvolle und langjährige gute Zusam-
menarbeit. Mit Schulschluss geht sie als Religionslehrerin in den Ruhestand und wir wünschen für den
neuen Lebensabschnitt alles Gute, Gesundheit und Gottes Segen.
der PGR Faistenau
Einfach da sein
Einfach da sein - bei mir
mich spüren, zu mir kommen,
die Gedanken ziehen lassen, ruhig werden,
ankommen
Einfach da sein - bei Dir
mir bewusst Zeit nehmen für Dich,
Dir zuhören, mit Dir fühlen, lachen und weinen
mitgehen
Einfach da sein - vor Gott
ohne Gebet, Bitte oder Klage auf den Lippen
Mich nur anschauen lassen, wärmen im Strahl
Deiner Liebe
heimkommen
einfach da sein in diesem Augenblick,
das ist wunderschön und voller Glück,
öffne dein Herz und sei bereit,
für die Fülle des Lebens in dieser Zeit!
5
Das Fest der Firmung
32 Firmlinge aus Faistenau und Hintersee haben sich lange auf dieses Fest vorbereitet. Am 26. Mai haben
sie von Prälat Martin Walchhofer das Hl. Sakrament der Firmung empfangen. Beginnend mit dem Einzug,
begleitet durch die Trachtenmusikkapelle, der musikalischen Umrahmung durch Foast.Xong und dem
Chor der NMS Faistenau und Konzelebranten Pater Clement und Diakon Martin feierten wir eine feierli-
che Festmesse und schönes Fest der Firmung. Im Anschluss fand bei einer Agape unter der Linde, organi-
siert von der Katholischen Jugend, das Fest seinen Ausklang.
Im Namen beider Pfarren bedanken wir uns bei Prälat Walchhofer, bei Pfarrer P. Clement, Diakon Martin,
Pauline Forsthuber, den vielen Firmhelferinnen und helfern der Firmgruppen und allen die dazu beige-
tragen haben, dass die Firmung ein gelungenes Fest wurde.
die Pfarren Faistenau und Hintersee
.Vergelts´s Gott
Vergelts´s Gott möchten wir auf diesem Weg im Sinn der
Liturgie zu all jenen sagen, die uns ehrenamtlich durch
ihre Stimmen und ihr musikalisches Wirken durchs ganze
Kirchenjahr, bei verschiedensten Anlässen und im Gottes-
dienst begleiten und mit uns gemeinsam im Gebet und
Gesang Gottes Nähe spüren lassen. So sagen wir Danke zu
den verschiedensten Chören und Gesangsbesetzungen,
Gitarren- und Bläsergruppen, den Vereinen mit ihren
musikalischen Beiträgen, unserem Kantor und unseren
Orgelspielern und allen Einzelnen die mit Freude und
Herz durch ihr musikalisches Können für und mit uns zur
Ehre Gottes musizieren. Durch euer mitwirken bzw. ein-
bringen ist unser Gottesdienst einzigartig und vielfältig.
Wir können gemeinsam nur Vergelt´s Gott sagen für die-
se wertvollen Gaben die euch von Gott geschenkt wurden.
So bitten wir weiterhin um euer Engagement und euren
Dienst im Altar und unserer Pfarre. Danke für die schöne
Zusammenarbeit.
Liturgieausschuss Pfarre Faistenau
Unterstützung
Wohnviertelhelfer
Um unsere Pfarre lebendig zu erhalten sind
auch immer wieder freiwillige Helfer und
Dienste wie auch die Wohnviertelhelfer wich-
tig. Bei dieser Gelegenheit möchten wir uns
für die Unterstützung durch die Wohnviertel-
helfer bedanken. Und gleichzeitig um zusätzli-
che Helfer bitten, die unser Team, insbeson-
dere bei der Verteilung vom Pfarrbrief an die
Pfarrbevölkerung, verstärken.
Bei Interesse an Bernhard Hirscher wenden:
Tel 0664 3685007
hirscher.b@gmx.at
Kirchenreinigung
Am 20. und 21. Juli findet die Generalreini-
gung der Pfarrkirche Faistenau statt. Helfer
sind jederzeit herzlich willkommen.
6
JUGENDNEWS
Seit dem letzten Pfarrbrief haben wir …
ein Fastensuppenessen im Pfarrsaal veran-
staltet.
uns an einigen Freitagabenden (jeweils 18
21 Uhr) zu Gruppenstunden in unserem Raum im Pfarrhof getroffen.
bei der „Langen Nacht der Kirchen“ mit einem stimmungsvollen Taizé-
gebet mitgewirkt.
die Agapen bei der Erstkommunion und der Firmung durchgeführt.
Dazu haben wir uns am Vorabend der Erstkommunion im Pfarrhof zum
gemeinsamen Brötchen- und Kuchenbacken getroffen und so einige
schmackhafte Häppchen gezaubert.
Es war ein genussvoller, lustiger
und ausdauernder Abend, den wir
mit einem Spaghetti essen zwi-
schendurch
und einem
abschlie-
ßenden
Film ge-
mütlich nach Mitternacht beendeten. Am dar-
auffolgenden Morgen haben wir uns dann in
alter Frische zum Aufbau der Agape am Dorf-
platz getroffen, wo uns viele von euch unter
der Linde zur Verkostung der Köstlichkeiten
besucht haben danke für die großzügige Un-
terstützung!
Die Einnahmen werden wir nach einem
recht arbeitsintensiven Frühling nun für einen Sommerausflug
verwenden. Wir haben einen Besuch bei unserem Jugendseelsor-
ger Roman Eder am Dürrnberg mit anschließendem Sommerrodeln und Eis essen in Hallein ins Auge ge-
fasst.
für die KJ Marlene Strübler
Erlebnis Pilgern
Ich habe am Dienstag 27.3.2018 zur vorösterlichen Pilgerwanderung
nach Salzburg eingeladen. Pater Clement erteilte uns den Pilgersegen
und so machten wir uns guter Dinge auf den Weg. Diesmal war der Weg
von Schnee bedeckt, doch der Wettergott meinte es gut und schickte erst
in der Stadt reichlich Regen. Wir wurden von den Kapuzinern herzlich
empfangen und durften mit ihnen zu Mittag essen. Eine Klosterführung
mit anschließendem Gebet ließ unsere Herzen höher schlagen. Es war
für alle TeilnehmerInnen ein wunderschöner Pilgertag und wir freuen
uns auf nächstes Jahr.
eure Pilgerbegleiterin, Anneliese Ottermayer
Vorankündigung
Die Pfarre Faistenau wird für Herbst 2018 eine Stel-
lenausschreibung für die Kirchenreinigung und Al-
tarpflege ausschreiben. Hierbei handelt es sich um
ein Dienstverhältnis für eine Anstellung von vier
Wochenstunden. Genaueres wird im Glockenturm
ausgehängt und verkündet. Bei Interesse oder be-
züglich näheren Informationen bitte im Pfarrbüro
melden. Wir hoffen auf Interesse und würden uns
freuen jemanden für diese wertvolle Aufgabe zu fin-
den.
der Pfarrkirchenrat Faistenau
7
Katholische Jungschar Faistenau,
so schnell geht ein Jungscharjahr wieder zu Ende....
Der Sommer ist wieder da und die Katholische
Jungschar Faistenau startet mit Beginn der Som-
merferien wieder in die Sommerpause. Aber vor-
her dürfen wir nochmals einen kurzen Rückblick
auf die vergangenen Monate machen.
Es war wieder viel los:
„Butterlammgatschen“
„Grasköpfe basteln“
„Tag der Geistlichen Berufe in Salzburg“
„Besuch bei den Klosterschwestern Nonnberg“
„Spiel, Spaß und Freude“
„Jungscharabschluss“
„Videoabend mit Jungscharübernachtung“
Nun wünschen wir allen Jungscharkinder und ihren Familien schöne
und erholsame Sommerferien. Wir bedanken uns herzlich für die vielen
schönen und lustigen Stunden, die wir im vergangenen Jahr gemeinsam
verbringen durften. Unter dem Motto „Es ist schön solche Freunde
zu haben, es ist schön nicht allein zu sein...“ freuen wir uns, viele
von euch im Herbst wieder zu sehen, um mit euch in ein neues Jung-
scharjahr zu starten.
Alles Liebe und Gute wünschen Euch eure JS - Betreuer,
Christopher, Christina, Marlene und Bernhard!
Bittgang nach Ebenau
Bittgänge kommen in allen Religionen vor. Im
Christentum sind sie ein Zeichen, den Glauben
an Gott, an die Macht des vertrauenden Gebetes
und die helfende Fürsprache der Heiligen zu be-
kunden.
Am 8. Mai um 18 Uhr machten sich ca. 30
FaistenauerInnen auf zum Bittgang nach Ebe-
nau. Pater Clement freute sich, über die rege
Teilnahme und das gemeinsame Gebet. Der Got-
tesdienst in der schönen Pfarrkirche Ebenau war
ein festlicher Abschluss unseres Bittganges.
PGR
Faistenau
DANKESCHÖN,
darf ich auf diesem Weg auch zu meinem tollen Jung-
scharteam sagen, für die vielen ehrenamtlichen Stun-
den und die Freizeit die ihr mit Freude und Herz unse-
rer Jungschar widmet. Durch die gute Zusammenar-
beit, der fleißigen Unterstützung unserer Helferchen
Namens Nadine Ebner, Julia Ebner und Anja Eckschla-
ger und der guten Organisation konnten wir im vergan-
genen Jahr unseren Jungscharkindern wieder ein bun-
tes und lustiges Programm anbieten.
Herzlichen Dank somit an Christopher Ebner, Christina
Pöckl und Marlene Bayrhammer! :)
Zugleich auch ein großes „Vergelt`s Gott“ an alle die
stets unsere Katholische Jungschar unterstützen und
begleiten. Ein großer Dank auch an die Gemeinde und
Pfarre für die finanzielle Unterstützung, sowie unseren
Gönnern für die Spenden!
Danke,
für die Jungschar Faistenau
Bernhard Hirscher
8
Pünktlich um 17:50 Uhr wurde die Lange Nacht der
Kirchen 2018 in Faistenau mit einem 10-mitigem
Glockenläuten effnet. 620 Kirchen in ganz Öster-
reich, 40 Kirchen in der Stadt Salzburg und die Pfarre
Faistenau als einzige Kirche im ganzen Land Salzburg
öffneten ihre Pforten zur Langen Nacht der Kirchen.
Ganz ehrlich, wir der Pfarrgemeinderat Faistenau,
wussten nicht wie die Bevölkerung dieses Angebot an-
nehmen wird. Doch wir wollten auch bei den Zeichen
r Versöhnung und Frieden dabei sein und mit einem
abwechslungsreichen Programm vielen Besuchern die
folgenden glichkeiten geben: Begegnung mit Gott,
Begegnung mit anderen, Kirchenume neu entde-
cken, Stille zu finden, sich von Gebet und Musik be-
hren zu lassen, gemeinsam feiern. Das ist uns mit
diesem Abend gelungen. Denn zu unseren Besuchern
hlten unserer gesctzter Bürgermeister Sepp, viele
FaistenauerInnen, rger von unseren umliegenden
Gemeinden, Urlaubsste und auch Frau Doraja Eber-
le, die sich über unsere Teilnahme sehr freute und zum
Faistenauer Nachtschrmer wurde. Sie gustierte
auch bei unserem Biblischen Buffet“ und sprang als
Not am Mann war, als Abwäscherin spontan ein.
Was wieder ein Zeichen des Miteinanders setzte.
Durch viele freiwillige Helfer wurde das Fest zu einem
gren Erfolg, dafür möchten wir an dieser Stelle ein
gres Dankeschön aussprechen.
Das Programm war vielltig: Unsere Damen von der
Faistenauer Bücherei haben mit den Kindern Sachen
aus alten Büchern gebastelt. Unser Diakon Martin
effnete mit einer Vereinsmaiandacht, gestaltet vom
Volksliedsingkreis und der Saitn-Knopf-Musi, die Lan-
ge Nacht der Kirchen. Viele FaistenauerInnen, dazu
gehören auch 3 Frauen aus Syrien, haben uns ein köst-
liches biblisches Buffet zubereitet. Hemma Ebner und
Roman Schmeissner machten interessante Kirchen-
hrungen für Groß und Klein.
Der Fuschler Kapellmeister mit seinen Schülern wagte
sich auf den Turm und es erklangen wunderschöne
Lieder aus ihren Trompeten. Der Faistenauer Fo-
ast.Xong unter der Leitung von Barbara Brawisch be-
geisterte die Zuhörer mit einem Gospelkonzert, bei
freiem Eintritt und ohne Gage.
Die Mütter-Beten Gruppe lud ein zum Gebet, zur Stille
und zum gemeinsamen Singen. Um 22 Uhr wurde
auch bei uns das „Friedensgebet gesprochen. Unsere
katholische Jugend verzauberte mit einem besinnli-
chen Taizegebet. Mit dem Abschlusssegen von unse-
rem gesctzten Pater Clement Temba fand diese Lan-
ge Nacht der Kirchen einen scnen Ausklang.
Wir freuen uns auf ein Wiedersehen 2019!
Anneliese Ottermayer, Anneliese Baal, Monika
Schmeissner, Hemma Ebner
und der Pfarrgemeinderat Faistenau
9
Neue Musikgruppe „gemeinsam zur Ehre Gottes singen“!
Es ist gelungen eine neue zusätzliche Gruppe für die musikalische und in Summe abwechslungsreiche Got-
tesdienstgestaltung in Faistenau zu gewinnen.
Bei der herausfordernden Aufgabe mit unterschiedlichen Gruppen die Gottesdienste musikalisch vielfältig
zu gestalten hat sich Monika auf die Suche gemacht. Bei ihrer Tante Anni Hacksteiner hat sie einen Freun-
deskreis angetroffen, der gerne singt und auch gerne den Gottesdienst besucht. Unabhängig davon wurde
Georg Draschwandtner von Franz Brucker mit demselben Anliegen kontaktiert. Es hat nicht sehr viel
Überredungskunst gebraucht und der 1. Probentermin wurde einberufen. Dass die meisten auch beim
Volksliedsingkreis sind oder sonst irgendwie die Wurzeln im Kirchengesang haben, war für dieses Vorha-
ben von Vorteil. Man kennt sich schon, ist gewohnt in einer Gruppe zu singen und kennt auch geeignetes
Liedgut.
Nach fleißigem Proben wagte sich die Gruppe am
Samstag den 6. Juni an die 1. Messgestaltung.
Damit es keine Verwechslungen mit dem Volkslied-
singkreis oder anderen Kirchensängern gibt, wurde
auch ein eigener Name überlegt.
Gerne präsentieren wir
euch heute die
„Jakobisänger“ und
stellen sie in Bild vor.
Die Daten stehen nur im gedruckten Exemplar des Pfarrbriefes zur Verfügung.
Der Pfarrbrief kann im Pfarrbüro Faistenau bezogen werden.
Die Gruppe sieht sich nicht als Kirchenchor, sondern als: “Gleichgesinnte die
gerne gemeinsam zur Ehre Gottes singen
Kinderkreuzweg
Am Karfreitag fand der alljährliche Kinder-
kreuzweg mit Diakon Martin Stöllinger und
den Mitorganisatorinnen Andrea und Irmgard
statt.
Mit großem Interesse beteiligten sich schon die
Kleinsten am Aufbau des Kreuzweges. Jedes
Kind durfte ein Symbol zu den einzelnen Stati-
onen legen und zum Abschluss ein passendes
Wort an das selbst gemachte Holzkreuz nageln.
Danke an Martin, Andrea und Irmgard für die
tolle Gestaltung!
Hintersee
Orgelkonzerte
Um 20:00 Uhr jeweils
nach dem Abendgottes-
dienst mit der Kirchenor-
gel in der Pfarrkirche
Faistenau :
Samstag, 28. Juli
Samstag, 4. August
Samstag, 11. August
Samstag, 18. August
Bei freiem Eintritt und
anschließend Ausschank
am Dorfplatz.
10
Vorstellgottesdienst der Firmlinge in
Hintersee
Um auch der Hinterseer Pfarrgemeinde die heurigen Firm-
linge vorzustellen, wurde am 15. April ein Gottesdienst von
den Hinsee Singers gestaltet. Die Messe wurde von Prälat
Egon Katinsky zelebriert.
Maiandacht der Vereine
Am 4. Mai fand die Maiandacht der Vereine zum Stille Nacht Jubiläum 2018 bei unserer neuen Josef Mohr
Kapelle mit Diakon Martin statt. Die musikalische Gestaltung übernahmen die Musikkapelle und die Hin-
see Singers.
Ausflug des Seniorenwohnheimes Hof
nach Hintersee
Einen Ausflug machten die Bewohner des Seniorenheimes St.
Sebastian am 9. Mai nach Hintersee. Nach einer kurzen Besich-
tigung der Josef Mohr Kapelle fand ein gemeinsamer Gottes-
dienst in der Pfarrkirche statt. Anschließend gab es eine kleine
Stärkung im Gasthof Hintersee.
Musik Kinder Kirche
Ein abwechslungsreicher Gottesdienst mit verschiedenen mu-
sikalischen Darbietungen fand am 27. Mai in unserer Pfarrkir-
che statt. Die Kinder des Kindergartens und der Volksschule,
sowie die örtliche Musikkapelle gestalteten eine kunterbunte
Messe, bei der jeder sein Können präsentieren durfte. Ein
schönes gemeinsames Projekt das vielen ein begeistertes Lä-
cheln ins Gesicht zauberte.
Ein Vergelt´s Gott an alle Mitwirkenden!
11
Taufen
Faistenau Täufling Eltern
Die Daten stehen nur im gedruckten Exemplar des Pfarrbriefes zur Verfügung.
Der Pfarrbrief kann im Pfarrbüro Faistenau bezogen werden.
Hintersee Täufling Eltern
Die Daten stehen nur im gedruckten Exemplar des Pfarrbriefes zur Verfügung.
Der Pfarrbrief kann im Pfarrbüro Faistenau bezogen werden.
Anna Schörghofer
am 26.04.2018
im 89. Lebensjahr
Aus dem Leben unserer Pfarren
Anna Nikolina Berchtaler
am 09.03.2018
im 93. Lebensjahr
Sophie Schöpp
am 09.05.2018
im 93. Lebensjahr
Johann Resch
am 26.04.2018
im 85. Lebensjahr
Anna Ebner
am 24.03.2018
im 88. Lebensjahr
Wir gedenken unserer lieben Verstorbenen
Faistenau
Hintersee
Johann Kühleitner
am 03.04.2018
im 77. Lebensjahr
Der Herr segne dich und behüte dich;
der Herr lasse sein Angesicht leuchten
über dir und sei dir gnädig;
der Herr hebe sein Angesicht über dich
und gebe dir Frieden.
Das 4. Buch Mose (Numeri) 6, 24-26
12
Sommer 2018 Pfarrbrief Nr. 92
Pfarrbriefredaktion: P. Clement, Bernhard Hirscher, Anneliese Ottermayer, Bernadette Seigmann, Irmgard Weikl, Mathias Ebner
Inhaber und Herausgeber: Pfarren Faistenau und Hintersee, Tel.:+43(0)6228/2258-10 FAX-DW-19
E-Mail: pfarre.faistenau@pfarre.kirchen.net, Internet: www.pfarre-faistenau.at / www.pfarre-hintersee.at
Wir bitten um freiwillige Spenden für den Druck des Pfarrbriefes: IBAN AT21 3501 6000 0003 1088
(Pfarramt Faistenau)
Gottesdienste / Termine
Hintersee
Di 14.08. 18:00 Eröffnung Joseph Mohr Gedenkweg
Mi 15.08. 08:30 Mariä Aufnahme in den Himmel, Festgottesdienst
So 26.08. 08:30 Hl. Messe Bartholomä Kirtag
So 09.09. 08:30
11:00
Hl. Messe in der Kirche
Bergmesse der Kameradschaft am Feichtenstein
Mo 10.09. 10:30
Wortgottesfeier der Volksschule Hintersee
So 16.09. 08:30 Festgottesdienst zum Erntedank mit Prozession
Fr 26.10. 08:30 Tag der Kameradschaft
Do 01.11. 08:30
14:00
Festgottesdienst zu Allerheiligen
Totengedenken und Gräbersegnung
Fr 02.11. 18:00 Gottesdienst in der Pfarrkirche zu Allerseelen, anschl. Gräbersegnung
zusätzlich zu den üblichen Gottesdiensten:
Im Sommer wird unser Pfarrer Pater Clement von 6. August bis Mitte September auf Urlaub sein. Wir
wünschen ihm eine erholsame Zeit. In den ersten 2Urlaubswochen kommt als Aushilfe wieder der aller-
seits bekannte Pastor Gröne aus Deutschland. Danach haben wir weitere Aushilfen geplant.
Faistenau
Mi 25.07. 09:00 Hl. JakobusKirchenpatron der Pfarrkirche Faistenau Festgottesdienst
und Einweihung der neuen Kirchenorgel
Mi 15.08. 10:00 Mariä Aufnahme in den Himmel, Festgottesdienst mit Kräuterweihe
Sa 01.09. 18:00 Abendmesse (wg. Bauernherbsteröffnung bereits 1 Stunde früher)
So 02.09. 10:00 Pfarrgottesdienst (bei Schönwetter am Dorfplatz unter der Linde)
Mo 10.09. 08:00
09:00
Wortgottesfeier der Volksschule Faistenau
Wortgottesfeier der Sport-Neue Mittelschule
So 23.09. 08:30 Festgottesdienst zum Erntedank mit anschließender Prozession
So 07.10. 14:00 Bergmesse am Lidaun
So 14.10. 08:30 PfarrgottesdienstTag der Kameradschaft Faistenau
So 21.10. 08:30 PfarrgottesdienstSonntag der Brauchtumsvereine Faistenau
So 28.10. 10:00 PfarrgottesdienstWeltmissions-Sonntag
Do 01.11. 10:00
13:30
Festgottesdienst zu Allerheiligen
Totengedenken und Gräbersegnung
Fr 02.11. 19:00 Gottesdienst in der Pfarrkirche zu Allerseelen, anschl. Gräbersegnung
So 04.11. 10:00 Gottesdienst mit den Ehejubilaren in Faistenau
Di 06.11. 08:00 Bittgang nach Hintersee (09:00 Uhr Hl. Messe)
Weitere Gottesdienste zu den üblichen Zei-
ten Sa 19:00 Uhr, So 10:00 Uhr und gemäß
der Gottesdienstordnung
Weitere Gottesdienste zu den übli-
chen Zeiten Fr 19:00 Uhr, So 08:30
und gemäß der Gottesdienstordnung